Projekt “Kreischberg 10er”

Das Skigebiet Kreischberg steht vor der größten Investition seiner Unternehmensgeschichte: Die 1992 errichtete 6er Gondelbahn wird im Jahr 2021 durch eine hochmoderne und leistungsfähige 10er Gondelbahn ersetzt. Die Kosten der gesamten Investition (Stationsgebäude und Seilbahn) belaufen sich auf ca 40 Millionen Euro!
Mit der neuen „Kreischberg 10er Gondelbahn“ wird die Beförderungskapazität von der Talstation ins Skigebiet von derzeit knapp 2.000 Personen/Stunde auf ca. 4.000 Personen/Stunde verdoppelt.
Die Vorbereitungsarbeiten sind weit gediehen: Zurzeit beschäftigt sich das Planungsteam intensiv mit den Detailplanungen für die Seilbahn und die Stationsgebäude.

Im Jahr 2021 wird es dann Schlag auf Schlag gehen: Unmittelbar nach dem Ende der Wintersaison wird die bestehende 6er Gondelbahn abgebaut, dann erfolgt der Neubau der Stationsgebäude und der Seilbahn.
Die Umsetzung erfolgt nach einem äußerst strengen Zeitplan, schließlich wird die neue Kreischberg 10er Anfang Dezember 2021 in Betrieb gehen!

Daten & Fakten zur „Kreischberg 10er“

  • Länge:  3,8 km
  • 903 Meter Höhendifferenz
  • Talstation auf 868 Meter Seehöhe
  • Mittelstation auf 1.441 Meter Seehöhe
  • Bergstation auf 1.771 Meter Seehöhe
  • „Doppelmayr“ Einseilumlaufbahn
  • 181 Gondeln für jeweils 10 Personen
  • Förderleistung ca. 4.000 Pers./h

Bauliche Maßnahmen:

  • Kompletter Abbau der bestehenden 6er Gondelbahn
  • Errichtung neue Seilbahn (auf bestehender Trasse)
  • Neubau Talstation mit Kassenbereich, Funktionsräumen, Verwaltung, Mitarbeiterbereich und Gastronomie
  • Neubau Mittelstation mit Funktionsräumen
  • Neubau Bergstation mit Funktionsräumen